Goldegg, klein aber fein!

1, 2, 3 mehr braucht‘s nicht, echt nicht! In Goldegg gibt es zwei Schlepplifte (Buchberg 1 und Buchberg 2), wobei einer der Verbindungslift zum nächsten ist! Buchberg 3, der dritte Schlepplift wurde leider aufgrund der saisonalen Überhitzung (die Piste hatte aufgrund der massiven Sonneneinstrahlung nie die Chance, eine ganze Saison beständig zu bleiben) für wahrscheinlich immer geschlossen! Dessen ungeachtet sind diese Beiden Lifte wirklich ausreichend und außerdem existiert noch ein dritter Lift, ein Übungslift! Die Piste des Übungsliftes ist äußerst nett gestaltet. Eine kleine Wellenbahn, die mit einem Torbogen endet an dem die Kleinsten an einem Glöckchen läuten können, setzt schon ein Minimum an Fahrkönnen voraus. Ebenso gibt es einige Figuren die umkreist werden können! Also, alles in allem ist dieser Übungslift wirklich sehr nett. 

Auch die älteren Geschwister müssen nicht zu Hause bleiben. Die beiden Schlepplifte sind zwar nicht unmittelbar neben dem Übungslift aber mit Skiern leicht erreichbar. Eine Piste führt auch von den Schleppliften zu dem Übungslift zurück also wie man so schön „eingedialektet“ sagt: „Do mogst nied aus!“ J

Manchen Menschen unterstellt man oftmals nicht so viel Geduld zu haben oder leicht die Nerven zu verlieren. Nun, aufgrund mittlerweile großer Erfahrungswerte sind Reaktionen diesbezüglich überaus verständlich! Ein Sprichwort besagt, manchmal bewirkt der Prophet aus dem fremden Land einfach mehr. Für diese Eltern empfehle ich eine/n SkilehrerIn. Und jetzt kommt’s. Das Skigebiet in Goldegg hat eine Skischule! Diese befindet sich direkt am Fuße des Übungsliftes, nicht groß aber sie gibt’s! Ist der Sprössling schließlich mit einem/einer netten SkilehrerIn unterwegs, gibt’s die Möglichkeit sich auf die Terrasse des angrenzenden Restaurants gemütlich in einen Liegestuhl zu legen und sich ein wohlverdientes Bier zu gönnen! 

Und wenn sie einfach nur ein wenig Spazieren gehen wollen, die Möglichkeiten hierfür sind ebenfalls ausreichend gegeben!

Eine zusätzliche wintersportliche Möglichkeit für Eltern, die ihre Kinder in einem überschaubaren Rahmen schon alleine fahren lassen wollen oder wo Oma, Opa oder eben ein/e Skilehrer Inn auf die Kleinen achten, ist die Langlaufloipe, direkt nebenan! Da Goldegg der wahrscheinlich sonnigste Ort der Pongauer Sonnenterrasse ist, ist auch diese Variante des „Vitamin B Tankens“ äußerst empfehlenswert.

In diesem Sinne – nix wie hin ins kleine aber feine Skiparadies auf der Salzburger Sonnenseite! 

Weitere Artikel

Mit den Kleinsten das erste Mal auf die Piste

„Mama, ich freu mich schon sooo auf’s Ski fahren!“ Diesen Satz hör ich seit Oktober beinah jeden Tag und es ist ...

weiterlesen
  • 15.12.2016
  • Beate Erlmoser
Alpendorf – äußerst Kindgerecht

Ein Lob den Zuständigen der ausgezeichneten Pistenverhältnisse im Alpendorf in St. Johann! Es herrschen herrliche ...

weiterlesen
  • 22.12.2016
  • Beate Erlmoser
Das Tal der Almen oder - Das Ende der Welt 

Das Aushängeschild dieser Ortschaft „Traumland Großarl, das Tal der Almen“ ist auch im Winter absolut ...

weiterlesen
  • 16.02.2017
  • Beate Erlmoser

Blog Suche