DAMIT ES EIN PERFEKTER TAG WIRD!

Über den ganzen Tag verteilt, immer wieder einmal den Rucksack aufmachen und gesunde Köstlichkeiten herausholen. Das gibt verlorene Energie zurück und füllt die Speicher auf.

1. Powerfrühstück

  • Haferflocken
  • Braunhirse
  • Hagenbuttenpulver
  • Olivenöl oder Leinöl
  • Leinsamen oder Flohsamen
  • mit Yoghurt oder Wasser (heiß oder kalt) anrühren
  • Brennesselpulver drüberstreuen

...und genießen – und das noch gemütlich zu Hause

 

Und das wären die Sachen, die in den Rucksack kommen, bevor du in den Skitag startest....

2. Suppe

Statt Tee oder Saft in der Thermosflasche probiere einmal Suppe, womöglich ohne Glutamat. Die bringt den Mineral- und Salzhaushalt wieder in Schwung.

3. Nussmischung

Cashew, Haselnüsse, Paranüsse, Walnüsse...

Eines kann man von allen Nüssen sagen: Sie sind Kraftpakete, randvoll mit wichtigen Nährstoffen. Die meisten Nüsse haben einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, gut für Herz und Kreislauf und für einen gesunden Cholesterinspiegel.

4. Obst

Heute einmal in getrockneter Form, da ist Obst noch wertoller. Eine Studie beweist übrigens, dass Dörrobst dem Knochenschutz dient und bei Osteoporose helfen kann.

Bananenchips, Mangochips, Rosinen, Physalis, Datteln, oder was immer man zur Hand hat.

Ernährungstechnisch punkten getrocknete Früchte besonders in der kalten Jahreszeit. Trockenfrüchte enthalten kaum Fett, der Fruchtzucker geht langsamer ins Blut als bei frischen Früchten. Der Stoffwechsel wird weniger belastet.

5. Dinkelweckerl

Einmal nicht kaufen, sondern selber machen. Da weiß man dann genau, was drinnen ist:

500 g Dinkelmehl (wenn eine Mühle vorhanden ist, selbt gemahlen, sonst gekauftes Dinkelmehl) mit 1 dag Frischgerm verbröseln, 2 getrichene Kaffeelöfel Salz, wer will, Sonnenblumenkerne und Sesam, eventuell auch Nüsse sowie 300g Wasser untermischen. Mit dem Knethaken zu einem relativ festen Teig verarbeiten, ca. 1 Stunde zugedeckt rasten lassen. Ca. 12 Weckerl formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, noch einmal gehen lassen.

Das Rohr auf 200 Grad (Umluft) vorheizen, die Weckerl mit Wasser oder verquirltem Ei bepinseln und ca. 15 min (je nach Ofen) backen. Die Weckerl sind fertig, wenn sie beim "Klopfen" hohl klingen.

Weitere Artikel

© http://www.wellness-spa-info.com/wellnessbehandlungen/baeder/kraeuterbad.html
VON DER PISTE IN DEN ABEND: Therme, Tee und Kräuterbad.

Skifahren ist Sport, darauf folgt bestenfalls Entspannung für Körper und Geist. Schon als Kind habe ich es geliebt ...

weiterlesen
  • 25.02.2016
  • Maria E.
AUF ZUM PO-DELUXE!

Jetzt stecken wir zwar schon mitten in der Saison und haben den einen oder anderen Berg gemeistert, uns vom ersten, ...

weiterlesen
  • 04.02.2016
  • Judith S.
SICHER MIT SKIHELM AUF DER PISTE

WORAUF MAN BEIM HELMKAUF ACHTEN SOLLTE Die Hersteller von Sicherheitseinrichtungen für den Wintersport machen es ihren ...

weiterlesen
  • 02.02.2016
  • Gastbeitrag

Blog Suche