Das beste Service für perfektes Skifahren in Ski amadé
Das beste Service für perfektes Skifahren in Ski amadé
Winteraktivitäten in Ski Amadé erleben
Gastbeitrag

Leichtes Gepäck für deine Winterabenteuer

Lust zu verreisen und aufregende Wintersportarten auszuüben diesen Winter? Wenn das der Fall ist, fahr doch nach Ski amadé! Diese Österreichische Region ist die zweitgrößte Skiregion in Europa und besteht aus 5 Skigebieten mit 25 Orten! Wer sich über den Namen wundert: er stammt von einem der berühmtesten Söhne Österreichs – Wolfgang Amadeus Mozart.

Es gibt viele günstige Flüge von überall in Europa direkt zum nahegelegenen Flughafen Salzburg. Daher ist es wichtig zu wissen was in den Koffer kommen muss und was zu Hause bleiben kann, um nicht unnötig Geld in überflüssiges Gepäck zu investieren. Dieser Blog macht es hoffentlich einfacher Ihren den Trip nach Ski amadé optimal zu planen und die Aktivitäten in Österreich entspannt zu erleben!

Text by Eldrid Yarte

Wasserdichte und atmungsaktive Jacke

Die erste Sache braucht keinen Platz im Koffer – bereits bei der Anreise nach Ski amadé kann sie getragen werden! Auf den Pisten ist eine atmungsaktive und wasserdichte Jacke essentiell – sie hält Sie trocken, komfortabel und warm, egal wie oft man in der Horizontalen landet! Genauso wichtig ist eine wasserdichte Latzhose, wobei es nicht so praktisch ist auch die schon bei der Anreise zu tragen!

Skisocken

Oft wird unterschätzt wie wichtig ein gutes Paar Socken ist, aber beim Skifahren kann man sich das nicht erlauben. Ganz wichtig: es müssen gute Skisocken sein! Sie halten nicht nur Ihre Füße warm, sondern sind auch noch an den richtigen Stellen gepolstert damit die engen Skischuhe nicht drücken. Zusätzlich gibt es auch Socken mit Kompressionszonen für müde Muskeln oder gepolsterten Schutz für empfindliche Schienbeine. Offensichtlich möchtest du nicht jeden Tag dasselbe Paar tragen, also kaufe am besten mehrere Paar Skisocken, auch wenn sie teilweise teuer sind.

Sonnenbrille / Skibrille

Obwohl die Skiausrüstung ausgeliehen werden kann, ist es sehr unwahrscheinlich Skibrillen zum Verleih zu finden. Deshalb ist es ratsam eine Skibrille mitzubringen! Eine gute Skibrille schützt die Augen vor zu heller Umgebung und auch bei schlechter Sicht. Auch eine Sonnenbrille sollte im Gepäck nicht fehlen – denn auch wenn es sonnig ist, müssen die Augen vor dem Fahrtwind geschützt werden. 

Viele Schichten

Natürlich muss nicht extra erwähnt werden, dass es beim Skifahren ziemlich kalt werden kann. Immerhin ist man auf beschneiten Bergen unterwegs, die bis zu 4.000 Meter über den Meeresspiegel reichen. Obwohl Skifahren ein anstrengender Sport sein kann, ist es trotzdem wichtig viele Schichten anzuziehen, um den Körper warm zu halten.

Unter der wasserdichten und atmungsaktiven Jacke ist es eine gute Idee eine warume und atmungsaktive unterste Schicht aus Merinowolle oder künstlich optimierten Stoffen zu tragen.

Auch hier gilt: vermutlich möchtest du nicht jeden Tag die selbe Kleidung tragen, also bring am besten zwei bis vier Outfits für die unterste Schicht mit – je nach Länge des Aufenthalts.

Handschuhe / Fäustlinge und gefütterte Handschuhe

Du wirst es schwer haben die Skistecken zu halten, wenn die Hände zu kalt zum Greifen sind! Handschuhe sind essentiell beim Skifahren. Wenn es so kalt ist, dass die Hände mit normalen Skihandschuhen trotzdem zittern, kaufe am besten dünne Handschuhe dazu.

Sie passen optimal in die Skihandschuhe und sind eine extra Schicht für warme Hände!
 

Skiausrüstung

Dieser Punkt ist kein Muss. Für Anfänger oder durchschnittliche Skifahrer ist es meistens besser die Skiausrüstung direkt im Skigebiet vor Ort auszuleihen. Das inkludiert die Ski / das Snowboard, Stecken und Skischuhe / Snowboardboots.

Erfahrene Skifahrer bringen gerne ihre eigene Skiausrüstung mit, vor allem bei Freestyle Skis oder maßgefertigte Skischuhen.

Sonnencreme

Beim Winterurlaub vergisst man oft auf die Sonnencreme. Aber erfahrene Skifahrer wissen, dass das ein wichtiges Utensil ist! Beim Skifahren bist du nicht nur näher an der Sonne, sondern der Schnee reflektiert sie auch noch. Um auf Nummer Sicher zu gehen, bring am besten auch eine Aftersun-Lotion mit.

Reiseversicherung und Dokumente

Keiner möchte im Urlaub daran denken, aber Unfälle können passieren. Daher ist es wichtig eine passende Reiseversicherung abzuschließen und die entsprechenden Dokumente mitzunehmen, meistens reicht auch ein Screenshot am Smartphone.

Hoffentlich wird sie nicht benötigt, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. Natürlich darf auch der Reisepass nicht fehlen!

Kleiner Rucksack

Auf der Piste brauchst du Platz um die oben erwähnten Dinge mitzunehmen. Ein kleiner Rucksack ist die beste Option, besser als alles in die Jackentaschen zu verstauen – auch wenn sie verschließbar sind.

Sonnencreme, extra Kleidungsschichten und eventuelle Medikamente sollten in den Rucksack gepackt werden. Auch Geld für den Hüttenbesuch, das Smartphone und eine Kamera sollten darin nicht fehlen – immerhin gibt es in Ski amadé zahlreiche erinnerungswürdige Fotomotive und ein fotogenes Panorama!

Wärmende Creme

Oft wird auf dieses essentielle Hilfsmittel vergessen, aber beim Skifahren werden Muskeln beansprucht, die im täglichen Leben nicht oft verwendet werden. Eine wärmende Creme hilft dabei sich um die schmerzenden Stellen nach dem Skifahren zu kümmern. Sie hilft sich schneller zu regenerieren und die Muskeln für den nächsten Skitag vorzubereiten!

Jetzt, da du weißt, was für das Winterabenteuer in Ski amadé einzupacken ist...

Es ist Zeit sich für die Reise vorzubereiten. Mehr Informationen über Ski amadé gibt es auf der Website. Hier steht alles Wissenswerte über die Region mit 760 Pistenkilometern und 270 Liften! Auch Unterkünfte und Aktivitäten für den Sommer sind auf der Website zu finden, falls der Winterurlaub zu kurzfristig ist!

Winteraktivitäten in Ski Amadé erleben

Gastbeitrag

5 Artikel
Mehr erfahren