• 12.11.2017
  • Judith S.
  • #Food #Ski amadé World #Lifestyle

Genial regional. Treffpunkt des pikanten Geschmacks.

© Ski amadé

Wer gerne reist, hat es bestimmt schon mal festgestellt - das Essen schmeckt einfach dort am besten, wo es seinen Ursprung hat. Und der Ursprung ist bei den Genusspartnern in Ski amadé so nah, dass es einfach schmecken muss. Die Produkte werden von lokalen Produzenten bezogen oder sogar teilweise aus der eigen Produktion erzeugt. 


Und genau die stellen die Wirte speziell zur Ski- und Weingenusswoche ins Rampenlicht. Diese Wintersaison ist es wieder vom 10. März bis 17. März 2018 so weit. In dieser Woche stehen allen 5 Ski amadé Skiregionen ganz unter dem Motto "Kulinarik und österreichischer Weingenuss". Aufgestellte Bauernmärkte und ausgewählte österreichische Speisen- und Weinangebote auf den Hütten machen das Skierlebnis in dieser Woche zu einem ganz besonderen und vor allem leckeren Skivergnügen. Wo was geboten wird, findest du in unserem Bauernmarktprogramm.

 

Unter der Schneedecke verbirgt sich ein Mikrokosmos, der im Kreislauf der Jahreszeiten einzigartige regionale Spezialitäten zum Vorschein bringt. Wir waren neugierig und haben in den Sommerferien der Bauernhoftiere in Ski amadé vorbeigeschaut:

Wenn der Schnee wieder von der Piste getaut ist, heißt es für die Ziegen ab auf die Weide. Auch Enten und Schweine freuen sich dann auf die wiedergewonnene Freiheit. Während der Bauer beschäftigt ist die Weide zu mähen, haben auch schon die Kühe wieder ins Grüne, auf die Almen, gefunden. Der Almabtrieb kann dann zu einer richtigen Modenschau mutieren, die Tiere zeigen sich in ihrer ganzen Pracht und bereiten ihren Zuschauern einen Augenschmaus. 
 

Jede der 5 Skiregionen in Ski amadé hat besondere Schmankerl, die wir für euch rausgepickt haben:

Speisen wie ein König! Almparmesan, Bergbauern-Mozzarella, Bergkäseschokolade der Confiserie Bauer, 100% lokale Weißwurst aus Maria Alm und Feines von den Kräuteralmen: Knödel, Aufstriche, Säfte und sogar Salben.

Aus 300 Jahre alten Zirbenbäumen werden in Gastein Zirbenkissen, Schnaps und Schokolade hergestellt. Neben Mineralwasser ist auch das Bio-Weißbier der Brauerei Schmaranz ein guter Durstlöscher.

Ei, Ei, Ei – während ein ganzes Hühnerdorf in Wagrain Ei um Ei legt, natürlich im Freiland und bio, riecht es in Radstadt verdächtig nach „Radstädter Kas“. Und für alle, die’s gern wild mögen, kommt in der „GenussRegion Pongauer Wild“ feinstes Wildbret auf den Teller.

Ganz schön Schaf! Köstlichkeiten vom Ennstal Lamm wie z.B. getrocknete Lammwürste und das kulinarische Wahrzeichen der Region, der Steirerkas, munden an der frischen Luft rund um den Dachstein am besten!

Hier im Tal der Almen werden nach Geheimrezept Sauerkäse, Süß- und Schnittkäse, Ölkäse und Frischkäse produziert! Außerdem wird hier alles zu Schnaps gemacht, was das Tal dafür hergibt: Obst, Kräuter und auch Zirbenzapfen. Kosten Sie sich von Alm zu Alm in der GenussRegion Grossarler Bergbauernkäse.

Weitere Artikel

Digitale Trendsetter

DIGITALER PISTENFLITZER? Ich werde echt schnell auf Ski, das war mir bis jetzt gar nicht bewusst. Hoffentlich reicht ...

weiterlesen
  • 01.12.2015
  • Oliver W.S.
Planai-Opening 2015

So, mein erstes Ski-Wochenende liegt hinter mir. Zeit also für meinen ersten Blog-Post. Am Freitag ging es los. Zwar ...

weiterlesen
  • 04.12.2015
  • Oliver W.S.
Worauf ich diesen Winter verzichte...

Eines sei gleich klar gestellt: Dies ist kein Blogeintrag über Neujahrsvorsätze. Hier geht es um ganz andere Dinge - ...

weiterlesen
  • 12.01.2016
  • Nicole T.

Blog Suche